Mit pfiffigen Sympathiefiguren effektiver werben.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eine Werbefigur für Ihre Firmenwerbung einzusetzen?

Nein – dann sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken!

 

Mit pfiffigen Sympathiefiguren effektiver werben.
Als die Bausparkasse Schwäbisch Hall Ende 1975 den schlauen Bausparfuchs ins Rennen schickte, um Häuslebauer anzusprechen, wurde sie vom unerwarteten Erfolg überwältigt. Sofort erkannte sie das Potenzial des Fuchsmotivs und machte ihn zur Galionsfigur. Eine weitreichende Entscheidung, denn mit kluger Brille und schlauen Sprüchen wurde aus dem ehemaligen Hühnerdieb bald der bekannteste Bausparexperte der Nation. Und Schwäbisch Hall avancierte zur kundenstärksten Bausparkasse Deutschlands. Noch heute schlaumeiert der pfiffige Geselle via Mattscheibe in die bundesdeutschen Wohnzimmer.

Eine weitere Werbe-Ikone war das HB-Männchen, das bereits in den späten fünfziger Jahren über die damals noch spärlich gesäten Fernsehschirme flimmerte. Ob Tapezieren oder Aufklappen des Liegestuhls – die profansten Dinge gerieten zum Chaos und ließen das HB-Männchen vor Zorn in die Luft gehen. Erst die wohlschmeckende Zigarette brachte es auf den Boden zurück und sorgte für die ersehnte Entspannung. In mehr als 500 Episoden tobte sich der kleine Choleriker ins Herz seiner Zielgruppe und HB verdrängte den Platzhirsch Ernte 23 und wurde zum Marktführer in Deutschland.

 

Die lila Kuh, der weiße Riese, der Kellog’s-Tiger – sie alle überdauerten die Jahre und wurden zu geliebten Werbefiguren. Der Trend zu Werbefiguren ist ungebrochen. Längst entdecken auch kleine und mittelständische Unternehmen den Wert von Sympathiefiguren für sich. Sie heben sich von der Konkurrenz ab und verstärken den Effekt ihrer Werbung.

 

 

Welche Figur ist als Werbebotschafter geeignet?
Wer gewisse Regeln beachtet und eine geeignete Sympathiefigur konsequent einsetzt, macht seiner Werbung Beine. Im Gegensatz zu reinem Text sind die Figuren blitzschnell erfassbar und bleiben länger im Gedächtnis haften. Erfassbarkeit und Wiedererkennung sind maßgebliche Erfolgsfaktoren der Markenbildung. 

 

 

Wie Sie Ihre Botschaft mit einer Werbefigur verankern
Der Einsatz von Sympathiefiguren ist ein äußerst wirksames Kommunikationsvehikel. Der schlaue Bausparfuchs, der Beratungskompetenz vermittelt, Kapitän Iglo, der die Abenteuerlust anspricht oder der Kelloggs-Tiger, die lila Kuh, die Fleckenzwerge oder auch der ESSO-Tiger – sie alle stehen für gelungene Werbefiguren. 

Eine Werbefigur bietet aber noch weitere Vorteile: 
Sie bietet nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten: So kann sie beispielsweise in Anzeigenmotiven, in Schaufenstern, auf dem Messestand auf der Produktverpackung, an der Tankstelle oder auf dem Tankwagen in Erscheinung treten. Sie kann Werbeartikel, wie T-Shirts, Regenschirme, Kalender, Mousepad, Kaffeebecher zieren. Originell gestaltete Werbegeschenke verlieren Ihren Reklamecharakter und werden gern benutzt.

Wie wir sehen, gibt es ein breites Spektrum an Möglichkeiten, Ihr Unternehmen tief im Langzeitgedächtnis der Verbraucher einzugraben. Es gibt schon eine ganze Reihe mittelständischer Mineralölunternehmen, die nicht mehr auf ihre Werbefigur verzichten möchten.

 

Welche Figur könnte für Ihr Unternehmen in Frage kommen? 

 

Diese Figur habe ich für die Firma Thoms EnergieService in Garbsen bei Hannover entwickelt.

Wiesel und Wiesel mit TKW
Wiesel und Wiesel mit TKW

Diese Figur wurde für die Raiffeisen Mölln entwickelt.

Selbstverständlich bin ich Ihnen auch behilflich, wenn es darum geht ein vorhandenes Logo oder Maskottchen weiter zu entwickeln.

 

Für die Firma Koch in Rheinstetten wurde das folgendermaßen umgesetzt: 

vorher - nachher